Ethanol-Kamin Zubehör

Wie bei fast allen Edel-Produkten gibt es natürlich auch für die Gelkamine / Ethanol Kamine Zubehörprodukte. Bei einem Gelkamin / Ethanol Kamin ist es allerdings wichtig, dass man sich schon vor dem Kauf über das Zubehör informiert, denn nicht jedes Zubehör kann man zu jedem Kamin benutzen.

Das wichtigste Zubehör ist zum Gelkamin / Ethanol Kamin natürlich die Wahl zwischen Ethanol und Bioethanol. Während das normale Ethanol aus fossilen Stoffen entsteht, wird Bioethanol künstlich hergestellt. Während einige problemlos beide Sorten Ethanol verbrennen, verlangen einige Kamine spezielle Sorten um eine optimale Wärmeeffizienz zu produzieren.

Die Wahl des Herstellers spielt dabei eigentlich keine große Rolle, denn dabei ist es wie bei technischen Geräten. Zahlreiche Hersteller bieten das selbe Produkt unter eigenem Namen an. Qualitative Unterschiede wird man dabei allerdings kaum finden.

Wichtig ist es übrigens auch, dass man rechtzeitig genügend Brenndosen kauft. Diese Brenndosen sind für alle Gelkamine / Ethanol Kamine gedacht, die entweder keine eigene Brenndose haben oder als Ersatz für diese dienen sollen. In der Regel sind die Brenndosen aus hochwertigem Edelstahl und können daher jederzeit wieder gereinigt und unter Hochglanz gebracht werden.

Um das Feuer im Gelkamin / Ethanol Kamin anzuzünden, empfiehlt sich übrigens ein Stabfeuerzeug. Im optimalen Fall ist der Stab beweglich. Auf diese Weise kann man eine sichere Entfernung zum Feuer einhalten und stellt sicher, dass man nicht durch plötzlich auftretende Stichflammen verletzt wird. Wie immer gilt, dass das Feuer nur von einem Erwachsenen angemacht werden sollte und Kinder auf jeden Fall in sicherer Entfernung sein sollten.

Sofern der Gelkamin / Ethanol Kamine keine elektrische Regelung für das Feuer hat, kann man sich zusätzlich einen "Flammenkiller" kaufen. Dieser Flammenlöscher erlischt das Feuer indem es die Sauerstoffzufuhr unterbindet und damit dem Feuer die "Nahrung" entzieht.

Spezielle Keramikscheiten sorgen übrigens dafür, dass im Raum ein spezieller Duft weht. Verbreitet wird der Duft über das Feuer, denn die Keramikscheiten werden einfach in das Feuer gelegt. Feuerfest sind diese in der Regel bis zu 1200 Grad.

 
 
|